Erkunden Sie die Ionosphäre

Foto von der NASA

Wie die NASA in einer Aussendung vom 30. April berichtet, haben von ihr unterstützte Forscher ein „4D“ live Modell der Ionosphäre der Allgemeinheit zugänglich gemacht. Jedermann kann jetzt durch die verschiedenen Schichten ionisierter Gase fliegen, welche die Erde an der Grenze zum All umgeben. Alles was man dazu benötigt ist eine Verbindung zum Internet.

 

Die Ionosphäre ist wichtig für Piloten, Amateurfunker, Geologen und sogar Soldaten. Mit Hilfe dieses neuen 4D Tools können sie die Ionosphäre beobachten, als ob sie sich gerade in ihr befinden würden.

 

Aus verschiedenen Gründen ist es wichtig, die Vorgänge in der Ionosphäre zu verstehen. Die NASA unterstützt daher mit dem „Living with the Star“ (LWS) Programm die Arbeit der Wissenschaftler. Verschiedene Firmen und die US Air Force arbeiteten zusammen um 4D Ionosphäre zu entwickeln.

 

Das Prgramm bettet die neuen Möglichkeiten in das bekannte „Google Earth“ ein. Mit verschiedenen Farben wird der Gehalt an Elektronen dargestellt. Leuchtendes Rot bedeutet eine hohe Dichte, dann wird der Funkverkehr auf einige Frequenzen beschränkt oder gar unmöglich. Blau bedeutet eine niedrige Dichte, es gibt dort keine Probleme.

 

Mit Hilfe der intuitiven Google Earth Oberfläche können die Besucher über, drum herum und durch diese Gebiete fliegen und bekommen einen echten 3D Anblick der Lage. Jetzt kommt das 4D ins Spiel, die Zeit. Beim neuen System handelt es sich um ein Echtzeit-System, das alle 10 Minuten aktualisiert wird.

 

Weiterführende Informationen:

NASA 4D Ionosphere (english)

Deutsche Übersetzung des Artikels bei science@nasa

 

(02.05.2008 / OE9HGV)

 
 
13.08.2022/4d_ionosphaere.html?&fontsize=1404d_ionosphaere.html