Mobile Clubstation OE9XGV - ein Zwischenbericht

Es wurde viel erledigt

Seit dem letzten Bericht über die mobile Clubstation wurde fleißig am LKW geschraubt und gebastelt. An vergangenen Wochenenden waren mehrere Funkamateure aus Vorarlberg aktiv mit den Planungs- und Umbauarbeiten beschäftigt.

 

Danke daher an alle Helfer, die an diesem Projekt mitgearbeitet haben!

 

Das Projekt „mobile Clubstation“ ist in die Endphase gekommen. Einige Arbeiten stehen noch aus, aber dennoch wird der Funk-Steyr anlässlich des Kids-Day am 21.Juni 2008 beim Feuerwehrgerätehaus Feldkirch-Stadt im Einsatz sein und darf natürlich auch von Erwachsenen besichtigt werden.

 

OE9XGV ist das Rufzeichen dieser Station

Durch den Landesleiter, OE9NAI, wurde auf den Landesverband OE9 das Clubrufzeichen OE9XGV für die Leistungsstufe D (=1 kW) angemeldet. Das Kontest-Rufzeichen OE9G wird hoffentlich noch durch Dieter – OE8KDK aktiviert werden können.

 

Ein kurzer Überblick über die mobile Clubstation

Im Funkkoffer des Steyr 680 (allradgetrieben) stehen nun 3 Funkplätze (2x KW / 1x UKW) zur Verfügung. Die Funkgeräte und Zusatzgeräte können auf den Arbeitsplatten festgezurrt werden, damit die Geräte während der Fahrt sicher verstaut sind. Der Generator liefert 230V bei 6kW Leistung. An eine alternative Stromversorgung mit großen 12V Akkus ist gedacht. Die Beleuchtung ist auf 230V, 24V (Bordnetz) und 12V ausgelegt.

 

Die Arbeitseinsätze und Aktivitäten der letzten Wochen

Am 16.05.2008 hat der LKW die Einzelgenehmigung mit 100 von 100 Punkten bestanden.

 

Am 23./25.05.2008 wurden einige Lackausbesserungsarbeiten durchgeführt. Die wenigen Roststellen wurden abgeschliffen und mit Rostschutzfarbe grundiert. Der LKW wurde innen gereinigt. Die Alu-Abschlusswinkel für den Boden und die nicht mehr benötigten Innenausbauten wurden abmontiert, die durch den Bahntransport beschädigte Dachträger und Hebeeinrichtung für den Generator demontiert (Grosseinsatz durch: Keshia, Katharina, Annica, Josef und Oliver, OE9NAI, OE9MHV, OE9SWH, OE9FWV, OE9HIJ, OE9PKV, OE9WSJ, OE9HLH)

 

Am 29.05.2008 wurde der LKW bei der BH Feldkirch zugelassen. Am 28.05.2008 wurde durch einen Bodenleger ein neuer Fußboden verlegt.

 

Zwischenzeitlich wurden die gereinigten Alu-Abschlusswinkel wieder montiert (OE9WSJ, OE9MHV). Die Beleuchtung wurde neu installiert (OE9MHV, OE9WSJ). Ein Regalgestell wurde beim großen Funkplatz montiert (OE9GHV, OE9MHV). Die benötigten Arbeitplatten (stabile Mehrschichtplatten) wurden ausgemessen und eine Konstruktionszeichnung angefertigt und in Auftrag gegeben (OE9MHV, OE9WSJ). Die Behelfs- und Ersatzteile des LKW wurden sortiert und gereinigt, der LKW wurde nach Schmierplan abgeschmiert (OE9HIJ). Der Dachträger wurde repariert (OE9MHV). Eine 230V-Stromversorgung im Funkkoffer montiert (OE9MHV). Die Hebeeinrichtung für den Generator wurde repariert (OE9HIJ). Der Onboard-Generator wurde ausgebaut und die Ladeschaltung repariert (OE9MHV).

 

Mehrere Stellen, welche nicht mit weißer Folie beschriftet werden konnten, wurden mit weißer Farbe lackiert (OE9WSJ und YL Elke). Dann wurde der LKW professionell beschriftet, davor war aber auch ein intensives Brainstorming und mehrere Entwürfe notwendig (OE9NAI, OE9MHV, OE9TFH, OE9HRV, OE9WSJ).

 

Am 14.06.2008 wurden die Tische, der Dachträger, die 12V-Beleuchtung, die Erdungsschienen, die Mobilantenne montiert und alle Türen abgeschmiert (OE9GHV, OE9MHV, OE9FWV, OE9AMJ, OE9HLH, OE9WSJ, Dario)

 

Die Materialspenden/Beschaffung

Original-Benzin- und Dieselkanister und ein absperrbarer Tankdeckel wurden beschafft (OE9HIJ). Ein kommerzieller Laderegler von FRONIUS für die 12V Stromversorgung und ein reichlich gefüllten Original-Verbandskasten (OE9FWV). 230V auf 12V/104A Schaltnetzteil für die duale Stromversorgung (OE9MHV). Neue Schubladen für die beschädigten Originalschubladen im Funkraum wurden angefertigt (OE9HRV). Die Arbeitsplatten, Regale sowie drei Stühle für das mobile Shack wurden angekauft (OE9WSJ). Drei dicke Ordner mit Service-Handbüchern für einen Steyr 680 wurden beim Österreichischen Bundesheer (von den Freunden des ARMS Hörsching - OE5HGN) organisiert und aus Innerösterreich angeschleppt (OE9CWH, OE9RWV). Eine automatische Autoantenne, Codan 9350 für KW 160m-10m (OE9HLH). 12V-LED-Beleuchtung durch OE9TAV.

 

Weitere geplante Einsätze

Bei der heurigen HAM-Radio in Friedrichshafen wird das Funk-Mobil auf der HAM-Radio einen Stellplatz erhalten. Wie der OE9er-Treff am Samstagabend auf der HAM-Radio ablaufen soll, wird rechtzeitig noch im Detail bekannt gegeben werden.

 

Anleitung für die OE9-YAHOO-Gruppe

Anleitung_fuer_die_OE9-YAHOO-Gruppe.pdf

2.2 M

 

(16.06.2008 - OE9HLH/OE9WSJ - Fotos:OE9MHV/OE9GHV/OE9HLH)

 
 
11.11.2019/mobile_clubstation1.html?&fontsize=192mobile_clubstation1.html