OE9XFV

Sprechfunkrelais OE9XFV

Auf dem Gebhardsberg oberhalb von Bregenz (JN47vl - ca 550m üNN) ist der Standort des seinerzeit ersten Digitalrelais in Vorarlberg. Es versorgt das Vorarlberger und Schweizer Rheintal und den Bodenseeraum im 70cm-Amateurfunkband mit zwei digitalen (APCO P25 und TETRA) und einem analogen Sprechfunkzugang.

 

 

  • Antennenbild 1
  • Antennenbild 2 - Montage durch OE9SAJ
  • Endgeräte
  • Technikschrank
  • Antennenpositionen am Mast
  • Abdeckung des Relais

Daten des Relais

OE9XFV arbeit auf dem Relaiskanal R682.

Sendefrequenz: 438.525MHz und Empfangsfrequenz: 430.925MHz.

 

Als analoges Relais benötigt man zum Betrieb einen Subaudio-Ton (CTCSS 85.4Hz). Für den Digitalbetrieb APCO P25 wird als Vocoder IMBE und als Network Access Code 293 benötigt.

 

Die Sendeleistung beträgt ca 15 Watt an einer Rundstrahlantenne.

 

Das TETRA-Relais arbeitet auf der Simpex-Frequenz 434.900MHz im DMO-Repeaterbetrieb. MCC/MNC ist 901/16383, GSSI:1. HW ist ein Motorola MTM5400 mit einem URI als Soundinterface und einem Raspberry Pi als Steuerung.

Der Repeater ist auch via Echolink unter der Nummer 523186 erreichbar.

 

Die Sendeleistung beträgt ca. 10W, damit wird der Bereich rund um Bregenz und im Rheintal bis ca. Götzis (outdoor) versorgt.

 

Stationsverantwortlicher

OE9XFV wird von OE9AFV betreut, gewartet und finanziert. Die laufenden Kosten für die Standortbewilligung werden vom Sysop getragen.

 

Sysop ist OE9AFV - Alexander und OE9SAJ - Stefan.

 

 
 
24.05.2022/oe9xfv.html?&fontsize=706oe9xfv.html