Ausfälle bei OE9XPI und OE9XVJ

Aktuell ist die Infrastruktur in Vorarlberg ein wenig eingeschränkt. Durch einen Hardwareausfall ist die Mailbox OE9XPI komplett ausgefallen. Das Relais am Pfänder weist einen Fehler in der Niederfrequenz-Signalverarbeitung auf.

 

Mailbox OE9XPI

Die Packet-Radio-Mailbox OE9XPI, welche ihren Standort in einem Dachboden in Bregenz hat ist seit Jahren ein Teil des Datennetzes in Vorarlberg. Die Box ist schon in die Jahre gekommen und das Nutzungsverhalten hat sich deutlich geändert. Waren vor ca. 15 Jahren die vorhandenen 28 Kanäle der Box in Spitzenzeiten alle besetzt, so sind nun gleichzeitig 3 und mehr Benutzer eine Seltenheit.

 

Die Hardware, ein älterer Rechner (AMD-K5) mit einem entsprechend hohen Stromverbrauch und die verwendete Software, ein ca. 10 Jahre altes Linux-System auf dem die Mailbox-Software "DPBox" läuft sind nicht mehr zeitgemäß. Das Netzteil des Rechners wurde defekt und der Stillstand der Festplatte hat offenbar einen vorhandenen Lagerschaden akut gemacht.

 

Wir werden uns eine Lösung überlegen um eine neue Mailbox OE9XPI in das bestehende Packetradio-Netz und ein zukünftiges HAMNET einzubinden und wollen die Software mit anderen Diensten auf nur einem Rechner installieren. Ein Gebot der Stunde ist natürlich auch ein zeitgerechter Stromverbrauch. Die alte Box hatte eine Stromaufnahme von ca. 300Watt - neue, aktuelle System brauchen derzeit maximal 30 Watt.

 

70cm-Relais am Pfänder

Das Sprechfunkrelais wies schon länger einen Defekt auf. Aufgefallen ist das Relais durch seine Geschwätzigkeit mittels Morsecode - aber auch durch den Erfindungsreichtum, da beim willkürlichen Morsegeplapper des Relais auch neue Zeichen erfunden wurden.

 

Der Fehler konnte in einem defekten Speicher gefunden werden. Die Neuinstallation war sehr schwierig, da zwischenzeitlich die Software zur Parametrierung den Umzug auf verschiedene Systeme nicht überlebt hat - sie ging schlichtweg verloren! Dank der tatkräftigen Unterstützung des Entwicklers konnte die 20 Jahre alte Software wieder reaktiviert werden. Die nächste Hürde war ein Rechnerproblem, da neueste Rechner keinen Parallelport mehr aufweisen und viel zu schnell sind. Das führte zu Problemen bei Timing bei der Programmierung des Speichers.

 

Nun konnte die Steuerung - Dank eines alten Rechners von OE9KSV - wieder programmiert werden - aber nun zeigte das Sprechfunkrelais einen neuen Fehler: Nach ca. 30 Minuten Laufzeit wird willkürlich die Sprache durch die Steuerung abgeschnitten. Ein Fehler der entweder von einer fehlerhaften Erkennung eines DTMF- oder 1750Hz-Tonrufes stammen könnte. Trotz Tausch der gesamten Steuerungselektronik konnte der Fehler nicht behoben werden.

 

Daher wurde das Relais am Sonntag, den 18.03.2012 am Pfänder demontiert und wird im Shack von OE9XRV repariert werden. Zwischenzeitlich wird das Relais dort auch testweise in Betrieb sein. Die Reichweite wird daher massiv eingeschränkt sein!

 

Weitere Informationen und Links

 

(21.03.2012 - OE9HLH)

 
 
4.12.2020/oe9xpi_offline.html?&fontsize=2oe9xpi_offline.html