SOTA - Bergfunken

  • OE9WLJ am Kapf
  • OE9RWV und OE9WLJ am Hochälpele

SOTA - „Summits On The Air“ ist ein Diplomprogramm, für Amateurfunkaktivitäten die von Berggipfeln aus getätigt werden.

 

Damit das Programm nicht nur für aktive Bergwanderer interessant ist, wird zwischen Aktivierern und Jägern unterschieden.

 

Die Aktivierer – diese wandern (im Winter auch mit Skiern) oder radeln auf Bergspitzen, die in der offiziellen Liste bei www.sota.org.uk aufgelistet sind. Je nach Höhe und Schwierigkeitsgrad gibt es für jede Aktivierung Punkte. So ist z.B. die Hohe Kugel (1645m) unter der SOTA Nr. OE/VB-466 aufgelistet. Für die Aktivierung gibt es in diesem Fall 6 Aktivierungspunkte. Ein Berg gilt als aktiviert, wenn mindestens vier direkte Funkverbindungen gearbeitet wurden.

 

Die Jäger – diese versuchen Funkverbindungen mit den SOTA Aktivierern herzustellen.

Sobald ein korrektes QSO abgewickelt wurde, werden die Punkte angerechnet.

 

Nach einer Aktivierung oder einer erfolgreichen Jagd können die Funkverbindungen direkt bei www.sota.org.uk eingegeben werden. Dies sollte vom Aktivierer und vom Jäger gemacht werden. Wenn die Daten zusammenpassen ist keine Bestätigung mittels QSL Karten mehr erforderlich.

 

Im Sommer 2007 wurde die SOTA Gipfelliste für das Bundesland Vorarlberg in eine für das SOTA Programm gültige Form gebracht. Dadurch wurde es möglich, dass auch in Vorarlberg SOTA Aktivierungen durchgeführt werden können.

Derzeit sind 526 Gipfel mit einer Höhe zwischen 631 und 3.312m eingetragen.

 

Für nähere Infos steht der jeweils zuständige Regionalmanager gerne zur Verfügung. Verwenden sie für die Kontaktaufnahme bitte den folgenden Link zum Kontaktformular

 

Kontakt mit dem SOTA Landesreferenten für OE9 aufnehmen ...

 

 
 
12.12.2018/sota_bergfunken.html?&fontsize=1%25252C1sota_bergfunken.html